Clemens Gnad – Vita

_1000764

Clemens Gnad wurde in Passau geboren und studierte Gesang am renommierten Gesangstudio von Maestro David Jones in New York. Zu seinen Lehrern zählten Prof. Thomas Mohr, Bremen wie auch Barbara Bonney, Salzburg. Der junge Bariton absolvierte diverse Meisterkurse, u.a. bei Janet Williams, Berlin und bei David Jones in New York. Clemens Gnad wurde mit Stipendien folgender Verbände und Stiftungen ausgezeichnet: Richard Wagner Verband, Dörken Stiftung, Grobien Stiftung und Eberhard Kulenkampff. Clemens Gnad hat sein Studium erfolgreich abgeschlossen und wird seither stimmlich von Janet Williams betreut.

Clemens Gnad gestaltete auf der Bühne bereits wichtige Fachpartien, so Mozarts Graf Almaviva in Le Nozze di Figaro, Publius aus La clemenza di Tito, Frank in Strauß‘ Fledermaus, Besenbinder in Humperdincks Hänsel und Gretel und Orpheus aus Glucks Orpheus und Eurydice. Neben klassischen Opernpartien widmet Clemens Gnad sich auch mit Hingabe der zeitgenössischen Oper, wie in Jan Müller Wielands Uraufführung “Fanny und Schraube”in Berlin oder D. Glanerts Oper „Die Drei Rätsel“. Projekte und Konzerte führten Gnad ans Théâtre National du Luxemburg, Apollo Saal der Staatsoper unter den Linden, durch Italien und in die USA. Das Konzertrepertoire des jungen deutschen Bariton umfasst unter anderen Bachs Weihnachtsoratorium und Johannespassion, Händels Saul, Faurés Requiem, Ein Deutsches Requiem von J. Brahms oder Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen.

Die langjährige Zusammenarbeit mit der Neuköllner Oper, Berlin führte in den letzten Jahren zu zahlreichen Rollendebuts aus Opern wie: Rameaus „Platte“, „Il viaggio a Reims“ nach G. Rossini oder „Pariser Leben“nach J. Offenbach oder „Die Krönung der Poppea“ nach C. Monteverdi.

Im Frühjahr 2008 gab Gnad sein Liederabend Debut in New York. Mit der Liedpianistin Prof. Karola Theill verbindet Clemens Gnad eine freundschaftliche Zusammenarbeit wie zuletzt mit Schuberts Winterreise.

Einen Lebenslauf als PDF gibt es auf Anfrage.