Singen im falschen Fach

Einige Symptome ungesunder Stimmbehandlung:

  • Mit der Einatmung verkürzten sich die Muskeln von Nacken, Hals und Schulter und boten so dem Stimmapparat keinen „Anker“ bei Einsetzen der Gesangsstimme.
  • Mit Einsatz des Gesangs blockierte die Rippenmuskulatur inklusive des Latissimus so stark, dass eine Atemführung unmöglich war.
  • Gleichzeitig drückte sich die Bauchdecke nach außen.
  • Die Stimmbänder schlossen nur unter zusätzlichem Druck, der Kehlkopf drückte gegen die Zunge, und die Zunge nahm eine viel zu hohe Position in Rachen und Mundhöhle ein, was die Aussprache absurd veränderte.
  • Der Nacken kollabierte, und der Kopf zog nach oben und vor, ebenso der Kiefer, der rasch zu schlackern begann.
  • Dem weichen Gaumen blieb unter all dem Druck nichts anderes übrig, als nach vorne zu klappen.

Was kann getan werden?